GECKO-Centrum GbR   Eickener Str. 41   45525 Hattingen   0171 / 9 66 15 82   info@gecko-centrum.de
Qigong
 
Qigong ist eine alte chinesische Heilkunst, die vor allem von chinesischen Mönchen zur Gesunderhaltung und Stärkung der Selbstheilungskräfte entwickelt wurde.
Heute umfasst Qigong eine Vielfalt an Übungssystemen, die sich hinsichtlich ihrer Zielsetzung ( z. Bsp. religiöses, kampfbezogenes, Gesundheits-Qigong) und praktischen Ausführung unterscheiden. In unserem Centrum werden Übungen aus dem Daoyin Yangsheng gong (Qi-Übungen zur Pflege des Lebens) von Prof. Zhang Guangde (Beijing) und aus dem Wudang-Gebirge die Formen der Fünf Tiere vom daoistischen Meister Yuan Limin unterrichtet.
Besonderer Wert wird auf die korrekte Körperhaltung, Atmung sowie das Lenken der Vorstellungskraft bzw. Aufmerksamkeit gelegt. Durch die gezielte Stimulation von Meridianen und Energiepunkten können sich Blockaden und Verspannungen lösen, der Körper wird gekräftigt, geschmeidiger und besser durchblutet. Bei längerem Üben vertiefen sich Aufmerksamkeit, Entspannung und körperliches Feingefühl. Wir lernen, unsere Mitte zu erspüren und neue Energie aufzubauen.
Das Gesundheits-Qigong von Prof. Zhang Guangde beinhaltet ein umfassendes System von Übungsfolgen, die jeweils innere Organfunktionskreise stärken. Hierzu gehören unter anderem:
  • Das Herz-Qigong, das der Harmonisierung des Herz-Kreislaufsystems dient und in China mit Erfolg bei Herz-Krankheiten oder Blutdruck-Störungen eingesetzt wird.
  • Das Lungen-Qigong zur Stärkung des Lungensystems (gegen Lungenentzündung, Erkältungen, Astma, Haut-Erkrankungen) und Stärkung des Immunsystems.
  • Das Nieren-Qigong zur Stärkung der Lebensenergie Yuan-Qi, die ihren Ursprung im Nieren-System hat, auch bei Problemen im Rücken und Unterleib.
  • Das Gesundheitsschützende Qigong zur Stärkung der Gesundheit allgemein
  • Das Magen/Milz-Qigong zur Harmonisierung des Verdauungssystems
  • Das Muskel-Knochen-Qigong zur Kräftigung der Muskeln und Knochen
  • Das 49er Leitbahnen-Qigong, das alle wichtigen Meridiane des Körpers anspricht, auch die wichtigsten und schwer zugänglichen Sonder-Meridiane.
Fünf Formen aus der Wudang-Tradition - Wudang wuxing yang sheng gong
Die Wudang-Berge sind der Ursprungsort der Inneren Wudang-Kampfkünste, einem ganzheitlichen inneren System der Gesunderhaltung, Lebenspflege und Kampfkunst. Die Fünf Formen der Wudang-Tradition gehören zum Erbe der daoistischen Wudang-Schule und beinhalten herausragende Übungsmethoden zum Inneren Nähren. Diese Methoden bestehen aus fünf großen Bewegungsformen: den Formen der Schlange, Schildkröte, des Kranichs, Tigers und des Drachens. Die Fünf Formen stehen in Beziehung zu den Fünf Wandlungsphasen und können so die körperlichen Funktionen und Fähigkeiten des Menschen regulieren und in ihren höchsten, optimalen Zustand bringen.

1. Die Form der Schildkröte
Die Schildkröte ist in der chinesischen Kultur ein heiliges Tier, das sich durch intuitiv richtiges Handeln und Denken auszeichnet. Sie lebt lange und ist weise, ruhig und friedlich.Innerhalb der Fünf Wandlungsphasen wird die Schildkröte dem Wasser zugeordnet, innerhalb der Fünf Speicherorgane gehört sie zu den Nieren.Längeres Üben der Schildkröten- Gesundheitsübungen fördert die Drüsensekretion und stärkt das Nierensystem, der Körper wird weich und flexibel.

2. Die Form der Schlange
Die Übungsfolgen der „Schlange“ repräsentieren das Element Metall und stärken das Lungensystem und hiermit verbunden das Immunsystem. Die Schlangen-Übungen zeichnen sich durch spiralenförmige kreisende Bewegungen aus, die eine intensive Dehnung und Öffnung des gesamten Körpers bewirken und die Beweglichkeit in Becken, Rücken und Schultern verfeinern. Mental sorgen sie für tiefe Ausgeglichenheit und innere Ruhe.

3. Die Form des Kranichs
In der traditionellen chinesischen Kultur besitzt der Kranich aussergewöhnliche Kultiviertheit, Eleganz und einen friedlichen und reinen Charakter. Ein chinesisches Gedicht preist: Am Himmel oben erstreckt sich der Jadesee von fünf Wolken bedeckt. Das Jade-Qilin und der goldene Phönix gesellen sich dort gern zusammen". Unter den Fünf Wandlungsphasen gehört der Kranich zum Feuer, von den Fünf Speicherorganen ist er dem Herzen zugeordnet. Längeres Üben der Kranich-Gesundheitsübungen bewirkt, dass die Übenden vor Energie strotzen, ihr Geist klar und die Vitalenergie Qi rein ist.

4. Die Form des Tigers
Der Tiger steht als Symbol für unbändige Kraft, aber auch für Güte und Wohlwollen. Innerhalb der Fünf Wandlungsphasen gehört der Tiger zur Erde. Längeres Üben der Tiger-Form stärkt Milz und Magen und kräftigt die Muskeln und Knochen.

5. Die Form des Drachen
In der chinesischen Kultur ist der Drache ein gewandtes, glücksverheißendes heiliges Tier, er besitzt übermenschliche Fähigkeiten, ist geheimnisvoll und ein gutes Omen. Innerhalb der Fünf Wandlungsphasen gehört der Drache zum Holz; innerhalb der Fünf Speicherorgane wird er der Leber zugeordnet. Längeres Üben der Drachen-Gesundheitsübungen reinigt die Leber, unterstützt die Galle und führt uns mehr Energie zu.
 
Gerne heißen wir Sie zu einem einmaligen kostenfreien Probetraining willkommen. Bitte sprechen Sie uns an.

fortlaufende Kurse
Montag, 9.00 - 10.15
            18.45 - 20.00

Dienstag, 9.30 - 10.45
(Taichi und Qigong)
Donnerstag, 10.00 - 11.15
(Taichi und Qigong)

Bitte bewegen Sie für eine vergrößerte Ansicht den Mauszeiger über das jeweilige Bild.

Copyright Fotografien: Lior Flores